​​Bevor Sie sich entschließen, eine Katze in Ihr Heim aufzunehmen, sollten Sie folgendes Lesen.

 

Wieviel von meiner Zeit kann ich wirklich für ein Tier aufbringen, z.B. für Schmuseinheiten, spielen, pflegen?

 

Werde ich die Zeit und Geduld aufbringen, mich vorher möglichst umfassend bezüglich der tierspezifischen Gewohnheiten und Besonderheiten, wie z.B. Verhalten, Nahrung, Gefahren, Bedürfnissen etc. zu informieren?

 

Macht es Sinn sich eine Katze anzuschaffen, wenn ich einen Ganztagsjob nachgehe,

und die Katze ihr Dasein alleine in der Wohnung fristet?

 

Eine Katze ist kein Einzelgänger wie so mancher vermutet, sie möchte Unterhalten werden, sie liebt es zu schmusen und zu kuscheln, am liebsten mit einem ihresgleichen, sie benötigt die Nähe des Menschen, was aber nicht gegeben ist, wenn Sie nicht Zuhause sind.

 

Hier empfiehlt es sich auf alle Fälle ein zweites Kätzchen als Spielgefährte dazuzunehmen.

Ausserdem kommt für die Vierbeiner keine Langeweile und sie kommen nicht auf dumme Gedanken....

 

Wird meine jetzige Begeisterung für das Tier anhalten oder ist sie vielleicht nur vorübergehend`?

Sind alle Familienmitglieder dafür, daß ein Tier aufgenommen wird?`

 

Ist es für mich selbstverständlich, daß ich für das Tier Verantwortung trage, weil es von mir abhängig ist?

 

Bin ich davon überzeugt, daß ich das Tier möglichst bald einem Tierarzt vorstelle?

 

Habe ich die Möglichkeit, das Tier während des Urlaubes versorgt zu wissen?

 

Traue ich mir zu, so auf das Tier zu achten, daß es nicht unnötig in Gefahr gebracht wird, z.B. überfahren oder vergiftet zu werden?

 

Bin ich mir darüber im Klaren, daß zu dem Anschaffungspreis auch noch Folgekosten wie z.B. Futter, Impfungen und ggf. sonstige Kosten bei Krankheiten anfallen?

 

Traue ich mir zu, dem Tier das notwendige Maß an Pflege (kämmen, bürsten etc.) zukommen zu lassen?

 

Oder habe ich Angst davor, es entsprechend anzufassen?

 

Empfinde ich Tierhaare auf Teppich, Polster etc. als unangenehm?

 

Was bedeutet das Tier für mich? Sehe ich es als Familienmitglied oder nur als Statussymbol?

 

Bin ich der Meinung, daß ich mich von dem Tier trennen werde, wenn "menschlicher Nachwuchs" erwartet wird?

 

Was ist, wenn mein neuer Lebenspartner das Tier nicht mag?

 

Ist es für mich selbstverständlich bei der Wohnungssuche nur eine Wohnung zu wählen, in der Tiere erlaubt sind?

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Saskia De Wit - SaskaKhan Maine Coons